Icetoolz Chainmaster Nabendummy

Es gibt Situationen bei der Fahrradpflege, da stört das Hinterrad. Ob Reinigung, Transport oder beim Schrauben an bestimmten Teilen. Das Hinterrad muss raus, nur wohin mit der Kette. Damit diese nicht durchhängt und auch das Schaltwerk ordentlich ausgerichtet ist, kann man einen Nabendummy oder auch Transportachse einsetzen. Die Teile gibt es in verschiedenen Ausführungen, eine recht günstige Variante bekommt man von Icetoolz.

Das Modell Chainmaster kommt in einer einfachen Bauweise daher, die auch gleich der größte Nachteil ist. Ohne eigene Achse muss ein Schnellspanner eingesetzt werden. Es handelt sich also nur um eine Führung für die Kette.
Ich hab eine alte Achse genommen, die ich einfach in dem Teil belasse. Für unterschiedliche Breiten kann man die verschiedenen Stücke austauschen und so an die Rahmenbreite anpassen. Festgezogen wird es einfach wie eine normale Nabe.

Einmal angebracht tut es seinen Job, die Kette gleitet über die Führung und das war es auch schon. Bei den Nabendummys zählt allein die Handhabung und die geht besser. Ich würde den Icetoolz Chainmaster nicht noch einmal kaufen. Ein Modell mit integrierter Halterung, dass nur auf der Antriebsseite montiert wird, ist einfach flexibler und passt durch die geringere Größe besser in die hinterste Ecke des Werkzeugkoffers. Auch die vielen Einzelteile sind nicht so praktisch, das können Modelle von der Konkurrenz besser.


Ähnliche Artikel zum Thema Fahrradwerkzeug